Neufahrner bewähren sich auch auf den langen Strecken

Am 16. November starteten die Neufahrner Schwimmer und Schwimmerinnen bei den Kreismeisterschaften beim Nachbarn SV Lohhof im Freizeitbad Aquarius. Die Kreismeisterschaften standen diesmal unter dem Fokus „lange Strecken“. Viele der jungen Neufahrner Teilnehmer meisterten zum ersten Mal erfolgreich die 400 Meter, 800 Meter oder 1500 Meter Freistil Distanz.
Auch zeigten die Neufahrner wieder einmal ihre gute Form und gewannen mit 14 Teilnehmern neun goldene, drei silberne und und vier bronzene Medaillen.
Vincent Weiß (2008) sicherte sich gleich zweimal den Titel des Kreismeisters . Er gewann Gold über 800 m Freistil und knackte dabei den 27 Jahre alten vereinsinternen Altersrekord. Eine weitere Goldmedaille erschwamm er sich über 200 Meter Brust (Altersrekord). Mira Kolbmann (2009) erkämpfte sich über 200 Meter Brust und Lagen den Kreismeistertitel, über 400 Meter Freistil gewann sie eine Silbermedaille. Gabriel Müllner (2009) holte sich über 200 Meter Rücken und 100 Meter Lagen den Kreismeistertitel und erschwamm sich über 400 Meter Freistil die Silbermedaille. Elias Kauerauf (2009) gewann über 400 Meter Freistil den Kreismeistertitel (Altersrekord). Daniel Roider (2009) fischte zwei Medaillen aus dem Wasser. Er gewann den Kreismeistertitel über 200 Meter Freistil und eine Bronzene über 100 Meter Lagen. Hannah Kolbmann (2007) gewann mit einem neuen Altersrekord den Kreismeistertitel über 200 Meter Lagen und eine Bronzene über 400 Meter Freistil.
Nikolaus Roider (2005) gewann Silber über 400 Meter Freistil. Elfi Hübsch (2006) erkämpfte sich über 400 Meter Freistil einen 3. Platz und gewann damit eine Bronzemedaille (Altersrekord). Milla Rudolf (2007) fischte eine Bronzene Medaille über 100 m Lagen aus dem Wasser.
Kristian Grubisin (2005) traute sich als einziger Neufahrner Schwimmer auf die längste Strecke über 1500 Meter Freistil. In einem starken Feld erreichte er einen guten 8. Platz.
Die Neufahrner Schwimmer erreichten bei diesem Wettkampf noch eine Vielzahl von Top Ten Platzierungen. Viele Schwimmer glänzten noch zum Jahresende mit persönlichen Bestzeiten.

Beate Kopp