39 mal Edelmetall mit persönlicher Gravur für Neufahrner bei Nachwuchsschwimmfest in München

 

Am 16. und 17. April veranstaltete der MSV sein 21. Internationales Nachwuchsschwimmfest. Über zwei Tage maßen sich 301 Schwimmer im Wettkampfbecken des Männerschwimmvereins in Giesing.

Auch Neufahrn war mit 23 Schwimmern am Start und konnte ruhmreich nach Hause kehren.

Viele testeten hier ihre Wettkampfstärke über die 200 Meter Distanzen.

Hanna Mansmann Jahrgang 2007 kehrte mit 6 Goldmedaillen über 100 Meter Brust (1:59,82), 100 Meter Freistil (1:33,99), 200 Meter Freistil (3:21,97), 100 Meter Lagen (1:42,90), 200 Meter Rücken (3:40,90 neuer Vereinsaltersrekord) und 50 Meter Schmetterling (0:46,88) heim. Es wird vermutet, dass sie sich so beeilte, da in Sichtweite der Schwimmhalle die Fußballspieler des FC Bayern am warmlaufen waren und sie das nicht verpassen wollte. Über 100m Rücken kam noch eine Silbermedaille dazu.2016_Gruppenbild Nachwuchsschwimmen

Auch sehr erfolgreich mit fünf mal Gold war Manjana Morawetz über 50 Meter Brust (0:41,25), 100 Meter Brust (1:33,54), 200 Meter Brust (3:20,02), 100 Meter Lagen (1:23,15), 50 Meter Schmetterling (0:36,55), dazu kam einmal Silber über 100 Meter Lagen im Finale (0,63sec am Platz eins vorbei) sowie eine Bronzene über 100 Meter Freistil.

Jüngste Neufahrner Teilnehmerin Jana Festerling Jahrgang 2010 holte sich zweimal Gold über 25 Meter Brust (0:36,35) und 25 Meter Rücken (0:32,87).

Zweimal Gold hing an Fabian Eberls Hals, über 100 Meter Brust (1:49,76) und 50 Meter Schmetterling (0:49,45) im Jahrgang 2007. Zweimal Silber (100 Meter Rücken und 200 Meter Rücken) und einmal Bronze über 100 Meter Lagen kamen bei Fabian auch noch dazu.

Auch zweimal Gold über 50 Meter Schmetterling (0:39,65) und 100 Meter Schmetterling (1:35,18) gingen an Nikolaus Roider sowie dreimal Bronze für 100 Meter Brust, 100 Meter Lagen und 200 Meter Schmetterling.

Auch Johanna Berger nannte eine Goldmedaille über 50 Meter Brust (0:44,56) ihr Eigen.

Über 25 Meter Rücken holte sich Elias Kauerauf Jahrgang 2009 Silber und zweimal Bronze über 25 Meter Brust und Freistil.

Hannah Kolbmann freute sich über Silber auf 50 Meter Brust, sowie Corinna Zoltner über 100 Meter Schmetterling.

Bronze konnten sich noch erschwimmen Simon Allebrodt über 50 und 100 Meter Schmetterling, Konstantin Bergt über 100 Meter Brust, Jorina Birnbaum über 100 Meter Schmetterling und Rücken und Selina Scholz über 100 Meter Rücken und Freistil.

Ebenfalls einen Platz für das 100 Meter Lagenfinale holten sich neben Manjana Morwetz auch Johanna Berger, Nikolaus Roider, Jorina Birnbaum und Jasmin Kaitschick.

Diana Haslinger