Neufahrner glänzen beim internationalen Schwimmfest in München

hinten v.l.n.r. Quirin Obermeier, Jasmin Kaitschick, Simon Allebrodt, Elias Kauerauf, Sarah Zoe Schwebcke, Elisa Müllner, Fiona Rahideh, Laura Hanafi, Vincent Weiß
vorne: Benedikt Reinke, Nikolaus Roider, Mira Kolbmann, Gabriel Müllner, Hannah Kolbmann, Milla Rudolf

Am Wochenende 11./12. Mai fand in München das internationalen Schwimmfest statt. Die Neufahrner waren erfolgreich mit dabei und ergatterten mit 24 Teilnehmern insgesamt 33 Medaillen.

Neufahrns jüngste Teilnehmer zeigten sich von ihrer besten Seite. Jonas Festerling (2013) erschwamm sich den 1. Platz in 25 Meter Brust sowie zwei 3. Plätze in 25 Meter Freistil und 25 Meter Rücken.  Auch erkämpfte sich die 4 x 25 Meter Staffel Kraul-Beine mit Brett mit Fiona Rahideh, Luca Marinovic, Maximlian Mansmann und Elisa Müllner einen tollen 3. Platz.

Die Größeren waren ebenfalls sehr erfolgreich. Für Elias Kauerauf (2009) gab es sechsmal Gold über 100 und 200 Meter Freistil, 100 und 200 Meter Lagen, 50 und 200 Meter Rücken, Silber in 50 Meter Brust sowie Bronze über 50 Meter Schmetterling. Vincent Weiß (2008) erschwamm sich trotz harter Konkurrenz fünf Goldene in 50 Meter und 200 Meter Brust, 200 Meter Freistil und Lagen, 100 Meter Schmetterling, Silber in 100 Meter Freistil und 100 Meter Lagen und 50 Meter Schmetterling und eine Bronzene in 50 Meter Rücken. Gabriel Müllner (2009) ergatterte sich viermal den 1. Platz und zwar in 50 und 200 Meter Brust, 50 und 100 Meter Schmetterling, 2. Plätze über 100 und 200 Meter Lagen, 100 Meter Freistil und 50 Meter Rücken. Hannah Kolbmann (2007) erschwamm sich jeweils zwei Goldene über 100 und 200 Meter Brust, Silber über 50 und 100 Meter Schmetterling sowie 100 Meter Rücken und Bronze über 200 Meter Freistil. Ebenfalls zwei erste Plätze holte sich Simon Allebrodt (2001) in 200 Meter Rücken und 100 Meter Schmetterling sowie Silber über 200 Meter Freisitl. Weitere 1. Plätze gab es für Laura Hanafi (2006) in 100 Meter Rücken sowie 2. Plätze über 200 Meter Lagen und einen 3. Platz in 200 Meter Freistil.  Quirin Obermeier (2005) erkämpfte sich Gold über 100 Meter Brust.

Weitere 2. Plätze ergatterten sich Jasmin Kaitschick (2003) über 50 und 100 Meter Schmetterling sowie zweimal den 3. Platz in 100 und 200 Meter Freistil. Mira Kolbmann (2009) trumpfte ebenfalls mit zwei Silbernen auf und zwar in 100 Meter Schmetterling und 100 Meter Lagen. Benedikt Reinke (2005) schaffte 2. Plätze über 100 Meter Freistil und Rücken sowie einen 3. Platz über 100 Meter Brust. Milla Rudolf (2007) holte sich Silber über 200 Meter Lagen und Bronze in 200 Meter Rücken. Für Nikolaus Roider (2005) gab es einen 3. Platz in 50 Meter Schmetterling.

Beate Kopp